Wenig Lakritze in Süddeutschland, warum ist das so?

Schlüsselwörter:

Facebook
Twitter
Pinterest
WhatsApp
Email
Print

Warum gibt es in Bayern so wenig Lakritze und warum ist die Nachfrage nach Lakritze in Bayern so gering? Woran liegt es, dass die Auswahl von Lakritz in Geschäften so unterschiedlich ist? Wo bekomme ich in Süddeutschland die besten Lakritze als Naschkatze?

Regionales Angebot an Lakritze

Als ich vor gut einem Jahr nach Bayern zog, stellte ich zu meinem bedauern fest, dass die Süsswarenabteilungen in Supermärkten und Kaufhäusern sehr wenig Lakritze in ihrem Sortiment führen. Bei meinen ersten Einkäufen im Supermarkt und beim Discounter suchte ich vergebens nach meinen Lieblingslakritzen.

Ein oder zwei Sorten konnte ich finden und das war dann das ganze Sortiment. Einige Sorten dazu mit Gemischtem Lakritze mit Weingummi waren auch noch vorhanden. Aber ich war erstaunt, wie unterschiedlich das Angebot sein konnte.

Ich war als Kind des Ruhrgebietes, nicht weit entfernt von den Lakritz liebenden Niederlanden, immer ein sehr reichhaltiges Angebot an Lakritzen gewohnt. Dabei meine ich nicht nur die Normalen von Haribo, Katjes oder Trolli. Nein, da war auch noch die gesamte Vielfalt aus den Niederlanden in gesalzen oder doppelt gesalzen und es gab die harten und die weichen schwarzen Süßigkeiten.

Wir konnten wirklich aus dem Vollen schöpfen und die Lakritzlollis mit Schokolade waren die absoluten Lieblinge, die es auch inzwischen im Ruhrgebiet schwer zu finden waren. Aber ich bin nicht nur ein großer Freund vom schwarzen Gold, sondern ich habe zum Glück auch eine Vorliebe für Weingummi. Aber das hat nichts mit meinem Einkaufsproblem in München zu tun.

Das Lakritze Sortiment in Bayern
Das Sortiment in Bayern

Erklärung zur Auswahl an Lakritz im Supermarkt

Nun war ich hier in Bayern und musste auf meine große Auswahl der herben Süßigkeiten verzichten. Ich fragte mich nur, warum ist das so?

Um ein wenig schlauer zu werden suchte ich ein wenig im Internet und fand heraus, dass Unternehmen von einem Lakritz-Äquator in Deutschland reden. Diese Äquatorlinie befindet sich ungefähr in Höhe des Mains.

Die Firma Katjes, zum Beispiel, verkauft über 80 Prozent ihrer Lakritze in Nordrhein-Westfalen und in Niedersachsen. Nur 20 Prozent werden in den anderen Bundesländern verkauft.

In der Haribowerbung wird der Verkauf von Lakritze und Weingummi sehr schön mit Hilfe der Deutschlandkarte und den deutschen Farben, schwarz, rot und gold erklärt. Also ist die Nord- und Südspaltung auch hier vorhanden.

Etwas ähnliches suchte ich bei der Firma Trolli, konnte aber diesbezüglich keine Statistik finden.

Geschmacksunterschiede Norddeutschland und Süddeutschland

Dass im Norden sehr gerne Lakritze gegessen wird, so vermutet man, hängt mit der Nähe zum Meer zusammen. Die salzige Luft des Meeres in Bezug zum salzigen Süßen sollen ein Grund dafür sein.

Eine Überlieferung besagt, dass die Urbayern Lakritze als Bärendreck abgetan haben und es deshalb nicht mögen. Sie Wissen gar nicht was sie versäumen, aber vermutlich muss man damit wirklich als Kind bereits aufgewachsen sein.

Einen richtigen Grund gibt es eigentlich nicht. Das Ganze ist eher eine Sache des Geschmacks. Wir müssen mit den Auswirkungen leben. Der Norden und die Mitte mögen die schwarzen Süßigkeiten und der Süden mag sie einfach nicht. Das Ruhrgebiet und natürlich ich, wir mögen alles.

Diese Erfahrungen habe ich auch in meinem neuen Bekanntenkreis gemacht, wie alle einen großen Bogen um schwarze Süßigkeiten machen. Lustig, aber auch verblüffend zugleich, wie es beim Geschmack Gemeinsamkeiten, aber auch viele Unterschiede gibt.

Lösung zu meinem Problem

Die sogenannten Lakritze, die wir in den Süsswarenabteilungen kaufen können enthalten übrigens gar keine oder so gut wie keine echte Lakritze. Es wird aus dem Süßholz gewonnen und sollte generell nur in Maßen genossen werden, da es Bluthochdruck fördern kann. Insbesondere bei Starklakritz und Salmiak sollte man nur kleine Mengen zu sich nehmen.

Die Frage ob es gesund ist oder nicht, ob man nun mehr blaue Flecken bekommt oder es sogar gegen Corona-Viren wirklich helfen soll, ist wie mit allen anderen Süßigkeiten auch. Alle Süßigkeiten ob nun Lakritz, Weingummi oder Schokolade sollten jeweils in Maßen genossen werden, dann gibt es keine Probleme.

Inzwischen habe ich eine super Lösung für mein Problem gefunden. Ich bin absolut glücklich, das die dänischen Gourmet Lakritz-by-Bülow sich in der ganzen Region ausgebreitet haben. Aber auch hier ist der am besten laufende Store in Hamburg zu finden.

Die Auswahl ist super edel mit tollen salzigen und süßen Kombinationen mit Schokolade und Frucht. Hochpreisig, aber dann genießt man auch viel mehr noch und isst nicht zu viel.

Ich persönlich bin inzwischen häufiger im Norden und in den Niederlanden unterwegs und kaufe dann ganz bewusst die besonderen Lakritze ein. Inzwischen haben ich sogar meine Lakritz-Lollies von früher gefunden und es gibt sie jetzt in kleinen mundgerechten Stücken.

Zuletzt habe ich im Norden sogar Lakritz-Eis gefunden. Das kann ich euch natürlich auch absolut empfehlen, genauso wie Lakritz-Tee, aber auch hier bitte nur wenig jeweils zu sich nehmen.

IMG_0092

Was sind eure Vorlieben? Schwarze Schnecken, salzige Fische, DZ Taler, Lollies oder Weingummi, wie Frösche, Fledermäuse, Joghurtvarianten oder die klassischen Gummibärchen? Was sind eure Favoriten?