Apfelkuchen mit Streuseln aus Hefeteig – schnell selbstgemacht

Schlüsselwörter:

Facebook
Twitter
Pinterest
WhatsApp
Email
Print

Heute mal wieder ein Kuchenrezept auf der Basis von Hefe als Treibmittel. Seit mindestens 30 Jahren backe ich den Apfelkuchen nach diesem Rezept. Woher ich das Rezept habe, keine Ahnung. Irgendwann war es auf einmal da.

Apfelkuchen in allen Variationen werden immer sehr gerne gegessen. Überhaupt sind Obstkuchen eine Bereicherung auf jeder Kaffeetafel. Egal ob es eine Geburtstags- oder Gartenparty ist, ein leckerer Apfelkuchen sollte serviert werden.

Ich backe immer gerne mit Hefe, denn der Kuchen wird locker, nicht krümelig und schmeckt einfach immer. Dazu lässt er sich auch recht gut einfrieren, sodass für den Nachmittagskaffee immer ein Stückchen Kuchen zur Hand ist.IMG_0176

Mit diesem Grundrezept lassen sich wieder einige verschieden Varianten backen. Einmal als ganz einfacher Streuselkuchen genauso auch mit Kirschen oder Aprikosen.

IMG_0163So hier nun die Zutaten für den Hefeteig:

  • 500g Mehl
  • 120g Zucker
  • 125g Butter oder Margarine
  • 250 Milliliter Milch
  • 2 Eier
  • 1 Vanillezucker
  • 1 Päckchen Trockenhefe oder 1 Würfel frische Hefe
  • 1 Prise Salz

Die Zutaten für die Streusel:

  • 300g Mehl
  • 200g Butter oder Margarine
  • 150g Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker

und außerdem noch

  • 1 Paket oder Glas Apfelmus
  • und wer möchte 100g gehackte Mandeln oder 100g Mandelstifte

Butter oder Margarine und die Milch handwarm erwärmen und in eine große Rührschüssel geben. Die Eier hinzufügen und im Anschluss daran das Mehl, den Zucker und Vanillezucker, etwas Salz und ganz oben die Trockenhefe. Arbeite ich mit frischer Hefe, dann krümele ich die Hefe in die lauwarme Milch  und achte darauf, dass die Eier nicht zu kalt sind oder ich gebe die Eier erst oben auf das Mehl. Alles jetzt mit den Knethaken des Mixers zu einem glatten Teig verrühren.

Den Hefeteig nun gehen lassen. Entweder abgedeckt an einen warmen Ort oder wie ich es mache, in den auf 50 Grad vorgeheizten Backofen den abgedeckten Teig stellen. Die Temperatur dann allerdings abschalten.

Nach ungefähr 1 Stunde ist der Hefeteig sehr schön aufgegangen
Nach ungefähr 1 Stunde ist der Hefeteig sehr schön aufgegangen

Der Hefeteig ist dann nach ungefähr einen Stunde für die Weiterverarbeitung bereit.

Den Teig auf ein entweder eingefettetes oder mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und ihn gleichmäßig auf dem Backblech mit bemehlten Händen verteilen.

Nun die Zutaten für die Streusel in eine Rührschüssel geben und entweder mit den Knethaken des Mixers oder mit den Händen vermengen, sodass sich Streusel bilden.

Gleichmäßig den Apfelmus auf dem Hefeteig verteilen und zum Schluss die Streusel. Ich mache es häufig, dass ich noch 100g gehackte Mandeln darauf verteile. Ich finde, Mandeln im Zusammenhang mit Apfelmus ergeben irgendwie einen guten Geschmack.

IMG_0166

Jetzt das Backblech wieder in den auf 50 Grad vorgeheizten Backofen und für etwa 15 Minuten gehen lassen.

Den Backofen nun auf 200 Grad  stellen und den Kuchen für ungefähr 35 Minuten backen lassen. Nun noch mit einem Stäbchen prüfen, ob der Kuchen auch gut durchgebacken ist.

IMG_0168

Den Kuchen erkalten lassen und dann guten Appetit.

Diese Rezepte werden ja schon seit Urzeiten gebacken und wie sieht es bei euch aus, esst ihr auch gerne Streuselkuchen mit oder ohne Obst?

Apfelkuchen mit Streuseln aus Hefeteig – schnell selbstgemacht

Apfelkuchen in allen Variationen werden immer sehr gerne gegessen. Überhaupt sind Obstkuchen eine Bereicherung auf jeder Kaffeetafel. Egal ob es eine Geburtstags- oder Gartenparty ist, ein leckerer Apfelkuchen sollte serviert werden.
Bewertung:
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 35 Minuten
Gericht Kuchen, Nachspeise
Küche Deutsch, Österreich
Portionen 20 Stücke30

Equipment (Vorschläge)

  • 1 Küchenmaschine
  • 1 Küchenwaage
  • 1 Messbecher
  • 1 Teigschaber
  • 1 Backblech
  • Backpapier

Zutaten
  

  • 500 g Mehl (Typ 405)
  • 120 g Zucker
  • 125 g Butter alternativ: Margarine
  • 250 ml Vollmilch 3,5%
  • 2 Stück Ei
  • 1 Päckchen Vanillinzucker
  • 1 Päckchen Trockenhefe alternativ: 1 Würfel frische Hefe
  • 1 Prise Salz

Zutaten für die Streusel

  • 300 g Mehl (Typ 405)
  • 200 g Butter alternativ: Margarine
  • 150 g Zucker
  • 2 Päckchen Vanillinzucker

außerdem noch

  • 1 Glas Apfelmus oder Paket (720 Milliliter)
  • 100 g gehackte Mandeln oder Mandelstifte

Anleitungen
 

  • Die Milch und Butter oder Margarine handwarm erwärmen und in eine große Rührschüssel geben.
    250 ml Vollmilch 3,5%, 125 g Butter
  • Die Eier hinzufügen.
    2 Stück Ei
  • Nun das Mehl, den Zucker, das Salz und Vanillinzucker in die Rührschüssel geben und zum Schluss die Trockenhefe.
    500 g Mehl (Typ 405), 120 g Zucker, 1 Päckchen Vanillinzucker, 1 Päckchen Trockenhefe, 1 Prise Salz
  • Alles mit den Knethaken des Mixers zu einem glatten Teig verkneten.
  • Den Hefeteig abdecken und an einem warmen Ort oder in den auf 50 Grad vorgeheizten Backofen für 1 Stunde gehen lassen (Backofen während der Zeit abschalten)
  • Den aufgegangenen Teig auf ein eingefettetes oder mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und mit leicht bemehlten Händen auf dem Blech ausbreiten.
  • Nun die Zutaten für die Streusel alle in eine Rührschüssel geben und entweder mit den Knethaken des Mixers oder mit den Händen kneten bis sich Streusel bilden.
    300 g Mehl (Typ 405), 200 g Butter, 150 g Zucker, 2 Päckchen Vanillinzucker
  • Den Apfelmus gleichmäßig über den Teig verteilen und zum Schluss darüber die Streusel verteilen.
    1 Glas Apfelmus
  • Ich verteile oftmals zwischen den Streuseln noch Mandelstifte oder gehackte Mandeln. Ich mag diese Kombination sehr gerne.
    100 g gehackte Mandeln
  • Jetzt das Backblech in den auf 50 Grad vorgeheizten Backofen schieben und für ca. 15 Minuten gehen lassen.
  • Den Backofen auf 200 Grad hochschalten und den Kuchen für ungefähr 35 Minutern backen lassen.
  • Mit einem Stäbchen prüfen, ob der Kuchen gut durchgebacken ist.
  • Apfelstreusel erkalten lassen und servieren.

Notizen

Wer möchte kann die Streusel mit den Mandeln etwas „aufpeppen“
Bei der Nutzung von frischer Hefe, gebe ich diese in kleinen Stückchen in die Milch und die Eier zum Schluss auf das Mehl!
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erzähl mir wie es dir gelungen ist…